Menü

Aktuelles

SOLENSIA® - Neues Medikament

für ein gutes und nebenwirkungarmes SCHMERZMANAGEMENT FÜR KATZEN MIT ARTHROSE (Fa. Zoetis). Katzenspezifische, Monoklonale Antikörper blockieren die Schmerzweiterleitung. Einmalige Injektion (so der Hersteller) verspricht 4-wöchige Wirkung... fragen Sie gerne bei unserem Team nach...



14.08.2020

Gratulation zur Hochzeit von Marie Hack geb. Swoboda


Frau TÄ Sophia Seidler wird uns zum 30. Juni wegen privaten Umzugs verlassen.

Sie wird künftig bei unseren Kollegen in Ludwigsburg-Ossweil arbeiten.

Wir haben Sie als Kollegin in den letzten 2 Jahren sehr schätzen gelernt und werden sie vermissen. Wir wünschen ihr alles erdenklich gut und weiterhin beruflichen und privaten Erfolg.

Danke Sophia!



Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Sehr geehrte Patientenbesitzerinnen und -besitzer,

um alle anwesenden Personen in unserer Kleintierpraxis bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zu schützen, setzen wir zusätzlich zu unseren bestehenden Hygienemaßnahmen die empfohlenen Maßnahmen des Robert Koch Instituts um:

  • Personen mit akuten Atemwegserkrankungen sollten von nicht unbedingt notwendigen Besuchen in der Tierarztpraxis absehen.
  • Bitte halten Sie im Wartebereich 1-2m Abstand zu anderen Personen. Sollte dies aufgrund eines erhöhten Kundenaufkommens nicht möglich sein, bitte wir Sie, nach Anmeldung am Empfang draußen (z.B. im Auto) zu warten
  • Bitte beugen Sie sich nicht über die Theke, um den nötigen Sicherheitsabstand zur Vermeidung der Tröpfcheninfektion zu gewährleisten
  • Auch Bargeld birgt im Moment der Übergabe ein mittleres Infektionsrisiko. Bitte bezahlen Sie nach Möglichkeit mit EC-Karte, Kreditkarte oder über die Verrechnungsstelle BFS.
  • Bitte lassen Sie ihre Kinder nicht auf dem Boden spielen und im Wartebereich oder im Behandlungszimmer herumlaufen.
  • Während der Behandlung sollte nur eine Person mit dem Tier das Behandlungszimmer betreten. 
  • Bis auf Weiteres sind Besuche von stationär aufgenommenen Patienten nicht mehr möglich

Wann sollten Sie die Tierarztpraxis meiden:

  • Kommen Sie unter keinen Umständen in unsere Praxis, wenn Sie oder direkte Kontaktpersonen an Husten, Schnupfen oder Fieber leiden. Gleiches gilt, wenn Sie in den letzten 14 Tagen in einem Risikogebiet waren oder in direktem Kontakt mit einer positiv getesteten Person standen.
  • Selbstverständlich lassen wir Sie nicht allein, wenn Ihr Tier krank ist und unsere Hilfe benötigt. Im Zweifelsfall kommen Sie nicht selbst, sondern schicken eine unbeteiligte Person, um Ihr Tier vorzustellen. In diesem Fall legen Sie bitte eine formlose Vollmacht sowie eine Kopie Ihres Personalausweises bei.
  • Mit diesen Maßnahmen schützen wir Sie und unsere Mitarbeiter. Gleichzeitig helfen wir, die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Bitte haben Sie daher Verständnis, dass wir uns vorbehalten müssen, offensichtlich erkrankten Personen den Zutritt zur Praxis zu verwehren. Sollten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Besuch bei uns positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet werden, bitten wir Sie um Nachricht.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

Ihr Praxisteam Hinnerk Werner


FAQ SARS-CoV-2 /Covid-19: Welche Rolle spielen Haus- und Nutztiere?


Können sich Schweine, Hühner und andere bei uns übliche Nutztiere / lebensmittelliefernde Tiere mit SARS-CoV-2 infizieren und es weiterverbreiten?

Es gibt bisher keine Hinweise darauf, dass sich Nutztiere mit SARS-CoV-2 infizieren können. Daher ist auch eine Untersuchung von Schlachttieren auf SARS-CoV-2 zum jetzigen Zeitpunkt nicht sinnvoll. Das Friedrich-Loeffler-Institut hat Studien zur Empfänglichkeit von Tieren gegenüber SARS-CoV-2 begonnen, mit ersten belastbaren Ergebnissen ist nicht vor Ende April zu rechnen. Diese Tierversuche sind wichtig, um eine
mögliche Gefährdung für Mensch und Tier abschätzen zu können und zu testen, ob sie sich zum Virusreservoir entwickeln könnten.

… weitere Infos